Qi Gong

Qi Gong

Unter Qi Gong versteht man Atem- und Bewegungsübungen mit häufig meditativem Charakter. Es dient zur Gesunderhaltung und Mehrung des Qi, der Lebensenergie unseres Körpers. Übersetzt bedeutet Qi Gong in etwa Arbeit mit Qi. Wer täglich an sich und seinem Qi arbeitet, kultiviert sein Qi und kann es bewusst lenken und benutzen. Der Übende bekommt so die Möglichkeit den so genannten Qi Gong Zustand herzustellen, der hirnphysiologisch einer tiefen Entspannung entspricht. Eine kleine Qi Gong Auszeit während eines stressigen Tages kann neue Energien hervorbringen und arbeitsbedingte Verspannungen lösen. Aus diesem Grund gibt es in China ca. 10.000 registrierte Stile, man muss aber davon ausgehen, dass in alten Familientraditionen noch um ein vielfaches mehr Stile praktiziert werden. Wie wirkungsvoll Qi Gong sein kann, zeigt sich auch daran, dass es in China einige Krankenhäuser gibt, in denen Qi Gong als einzige Therapieform durchgeführt wird.

In meiner Praxis biete ich donnerstags von 19 - 20 Uhr Qi Gong Unterricht an. Interessierte können jederzeit einsteigen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es kann in normaler Straßenkleidung geübt werden, lediglich dicke Socken oder eine Decke sind mitzubringen.